Vorpremiere “Das Testament des Alexander McQueen”

Vorpremiere "Das Testament des Alexander McQueen" in Kooperation mit ARTE © ESMOD Berlin / Michael Wittig, Berlin 2015

ESMOD Berlin freute sich am Donnerstag, den 17. September die Vorpremiere "Das Testament von Alexander McQueen" von Regisseur Loïc Prigent in Kooperation mit ARTE präsentieren zu dürfen.

Die Dokumentation schildert die letzten Lebensjahre des Designers und Künstlers Alexander McQueens und wirft einen Blick auf seine letzten großen Kollektionen. In schildernden Bildern werden seine teilweise schockierenden und provokanten Kreationen präsentiert, die ihn zu einem der talentiertesten Modedesignern avancieren ließen. Aufgrund der stets dramatisch inszenierten Shows und der bewusst eingesetzten, stilistischen Grenzüberschreitung seiner visionären Arbeit verschwimmt die Grenze zwischen Mode und Kunst deutlich. Neben der stilistischen Entwicklung liefert die Dokumentation aber auch private Einblicke in das Leben Alexander McQueens und schließt mit einem fulminanten und tragischen Ende.

Regisseur Loïc Prigent und Catherine Le Goff von ARTE beantworteten nach der überwältigenden Vorpremiere die zahlreichen Fragen des Publikums.

Erstausstrahlung von "Das Testament des Alexander McQueens": Samstag, 26. September, um 21:40 Uhr auf ARTE