ESMOD Berlin setzt die Zusammenarbeit mit Fast Fashion: Die Schatten Seite der Mode Ausstellung fort

selected

Für weitere sieben Monate präsentiert ESMOD Berlin neun ausgewählte Abschlussprojekte 2015 des Master Studiengangs Sustainability in Fashion in der Ausstellung Fast Fashion: Die Schatten Seite der Mode im Deutschen Hygienemuseum, Dresden vom 5. Dezember 2015 – 3. Juli 2016.

Die ausgestellten Designs von Sintija Avotniece, Noa Goren und Mayya Saliba repräsentieren einen Auszug aus der komplexen, ganzheitlichen Studie zu selbstgewählten Fragestellungen, bei denen die Studierenden sowohl die Produkte gestaltet haben als auch die denen zugrunde liegenden Nachhaltigkeitsstandards, Gestaltungs- sowie Business- und Marketingstrategien als Antwort auf spezifische Bedürfnisse. Teil der Abschlussarbeiten sind auch die theoretische Herleitung und kritische Argumentation der Projekte.

Mit großem Erfolg eröffnete die Ausstellung erstmalig im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und zog von März bis Oktober 2015 tausende Besucher an. Nun wurde die Ausstellung aufgefrischt und in Dresden wiedereröffnet.

Zu allen M.A. Abschlussprojekten geht es hier.

Was?
Fast Fashion: Die Schattenseite der Mode

Wo?
Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerpl. 1, 01069 Dresden
http://www.dhmd.de

Wann?
5. Dezember 2015 – 3. Juli 2016
Dienstag bis Sonntag 10:00 – 18:00 Uhr