DIANA VREELAND: THE EYE HAS TO TRAVEL

diana_vreeland_book_launch_6.jpg__644x240_q85_crop_upscale

Am 14. Januar 2013 wurde ESMOD Berlin ducrh die Anwesenheit der ganz besonderen Gastsprecherin geehrt: Lisa Immordino Vreeland, Enkelin der Mode-Ikone Diana Vreeland, Autorin sowie Regisseuring des Filmes "Diana Vreeland: the Eye has to travel".

"The Eye has to travel" ist das Regie-Debüt von Lisa Vreeland und Ihre funkelnden Augen während der Präsentation des Film und des Vortrags zeugen von Ihrer tiefen persönlichen Verbundenheit mit diesem Projekt.

Das Vertrauen und die Unterstützung durch Diana Vreelands Familie und Freunde und zusätzlich der Zugang zu Ihren persönlichen Archiven und den Archiven von Haarper's Bazaar, Vogue und The Costume Institute halfen bei der Recherche. Im Zuge Ihrer Untersuchung wurde ihr allerdings schnell bewusst, dass sie nicht nur einfach ein intimes Portrait einer erstaunlichen Redakteurin kreieren wollte, sondern vielmehr eine Hommage an Diana Vreelands Durchhaltevermögen, Entschlossenheit und Lebensfreude. Im Ergebnis wurde so aus "the Eye has to travel" ein wunderschönes Sammelwerk aus Film, Fotografie, Animation, Grafik, Text, Klang und Musik.

Bei einer derart interessanten Lebensgeschichte verwundert es dann auch kaum, dass Lisa Immordino Vreeland dem Leben ihrer Großmutter einen großen Teil ihres Lebens widmete.

Photo Credit: James Karales (erste 3 Photos), Gregor Fischer (nächsten 5 Photos)